Staats- und Rechtsphilosophie

Es wird so vieles geschrieben und geredet über ‚das System‘ oder ‚die Systemfrage‘. Gegenwärtig scheint sich jeder auszukennen mit dem „System“ und seinen Problemen. Kritik zu üben ist wichtig – und ebenso leicht. Seit Jahrhunderten haben sich Philosophen und Wissenschaftler (die Weniger-Abstrakt-Philosophierenden) Gedanken darüber gemacht, was ein Staat ausmacht und was Menschen überhaupt dazu treibt, Staaten zu bilden, also sich Gesetzen und Regeln zu unterwerfen.

Ursprünglich hieß das Projekt „Einführung in die Rechts- und Staatsphilosophie“ und hatte einen juristischen Zuschnitt. Inzwischen nenne ich es „Staats- und Rechtsphilosophie“ und versuche, mit einigen Änderungen dem Anspruch, die Philosophie über das Recht zu rücken, gerecht zu werden. Zudem bemühe ich mich, Texte über weitere Philosophen (Hegel, Kant, Marx, etc.) der neueren Zeit hier einzubringen. Stay tuned!


Weitere...

Fragebogen: DemokratieFragebogen: Democracy 1. Bedeutet Demokratie für Sie, eine Stimme zu besitzen? 2. Glauben Sie, dass Ihre Stimme in der Politik genügend Beachtung findet? 3. Sind Sie zufr...
Wie war das nochmal mit den Kindern? Es geht immer weiter abwärts mit der jeweils jungen Generation. Wir wissen ja, daß früher alles besser... und so weiter, aber was eigentlich besser wa...
Sind Sie unter Kontrolle? Gesellschaftsformen reflektieren die Psychologie des Einzelnen.  Gruppendynamik unterscheidet sich lediglich in den unterschiedlichen Gegebenheiten de...