Jetzt mal kritisch bleiben!

Die US Regierung warnt vor Terroranschlägen durch Al Quaida. Besonders gefährdet seien Nordafrika und der nahe Osten.
Diese Warnung, sollte sie in eine konkrete Gefahr umschlagen, käme den mediengebeutelten Geheimdiensten äußerst gelegen. Die Taktik der Terroristen wäre in diesem Fall erfolgreich: weitere Verunsicherung der westlichen Bevölkerung, welche bereitwillig die Ketten des Überwachungsstaates um sich enger ziehen läßt.
Wäre das nicht das klassische Gefangenendilemman?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.