Meinungsfreiheit. Unerheblich.

Wenn es gesagt wird, muß es disputiert werden. Die Grenzen der Menschenwürde sind fraglos. Aber das Argument, daß Meinung hinter der Menschenwürde und dem Humanismus zurückstehen muß ist sinnleer. Darüberhinaus ist es schädlich für eine freiheitliche Grundordnung: Wer sich menschenfeindlich ausdrückt, muß sich verantworten und nicht zum Schweigen gebracht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.