Anzünden! Abknallen!

Das steckt doch in den meisten von uns: Unsicherheit, Angst vor Bedeutungslosigkeit und der permanente Drang, im Leben nie stillstehen zu dürfen. Nach ein paar Minuten MTV und der 40-Zimmer-Villa nebst 120-Auto-Garage von P.Diddy & Co. sehe ich nur meine mickrige Existenz, meinen Unwert. Damals, als dieser alte Notar während meines zweiten mündlichen Staatsexamens eingeschlafen war, hätte ich aufspringen, seinen… Read more »

Das steckt doch in den meisten von uns: Unsicherheit, Angst vor Bedeutungslosigkeit und der permanente Drang, im Leben nie stillstehen zu dürfen. Nach ein paar Minuten MTV und der 40-Zimmer-Villa nebst 120-Auto-Garage von P.Diddy & Co. sehe ich nur meine mickrige Existenz, meinen Unwert.

Damals, als dieser alte Notar während meines zweiten mündlichen Staatsexamens eingeschlafen war, hätte ich aufspringen, seinen Schlips und damit das ganze verdammte Justizministerium anzünden sollen. Hätte.

Heute steht es wie damals und die selben alten, selbstgerechten und überheblichen Säcke urteilen über aufgeregte Referendare. Die wiederum sind selber schuld, daß sie diesen Mist mitmachen. Damit meine ich vor allem jene – den Großteil – die gar nicht mehr wissen, warum sie Jura eigentlich studiert haben.

Zwar bin ich damals mit einem Abschluß rausgekommen. Aber in jenem Moment, als der Alte uns etwas vorschnarchte, kam die Erkenntnis mit aller Wucht, daß wir uns permanent nur drücken lassen. Und zwar von alten, mürben, lebensmüden und gleichgültigen Kerlen und dem gleichen System. Und das gilt nicht nur für angehende Juristen.

Amokläufer sind eben keine abgeklärten Zyniker, sondern wohl die sensibelsten Menschen.

Damals, als dieser alte Notar während meines zweiten mündlichen Staatsexamens eingeschlafen war, hätte ich aufspringen, seinen Schlips und damit das ganze verdammte Justizministerium anzünden sollen. Hätte.

Heute steht es wie damals und die selben alten, selbstgerechten und überheblichen Säcke urteilen über aufgeregte Referendare. Die wiederum sind selber schuld, daß sie diesen Mist mitmachen. Damit meine ich vor allem jene – den Großteil – die gar nicht mehr wissen, warum sie Jura eigentlich studiert haben.

Zwar bin ich damals mit einem Abschluß rausgekommen. Aber in jenem Moment, als der Alte uns etwas vorschnarchte, kam die Erkenntnis mit aller Wucht, daß wir uns permanent nur drücken lassen. Und zwar von alten, mürben, lebensmüden und gleichgültigen Kerlen. Und das gilt nicht nur für angehende Juristen.

2 Responses to Anzünden! Abknallen!

  1. Marco sagt:

    Camus‘ „Fremder“, wenn Du den meinst, war nicht zartfühlend (oder?). Er war jenseits von Gut und Böse.

  2. SkeptischeAlteDame sagt:

    Ei gugge,„zartfühlende Mörder“! Was von Camus gelesen zu haben, heißt nicht, ihn verstanden zu haben.
    Tyrannenmord ist kein Amoklauf auf müde Dozenten oder unschuldige Mitschüler.
    Du scheinst übrigens auch auf bestem Wege, ein selbstgerechter, alter Sack zu werden, nur dass du nicht über aufgeregte Referendare, sondern die unaufklärbare Menschenheit an sich urteilst. Sei konsequent, gib dir die Kugel, aber schööön sensibel!!

Kommentar verfassen