Beständigkeit

Beständigkeit: es gibt sie nicht, denn dafür ist der Mensch nicht gemacht… Zu jeder Zeit halten ihn seine eigenen Institutionen von seinem eigenen Fortkommen zurück. Progression ist nicht die des Menschen, sondern seines Glaubens and jene Dinge, die sich bewährt haben – nutzvoll nur für die Zynischen, die Gesetzgeber, die ihre Rolle spielen – als Papst, als Diktator, als Unternehmer…. Read more »

Beständigkeit: es gibt sie nicht, denn dafür ist der Mensch nicht gemacht…
Zu jeder Zeit halten ihn seine eigenen Institutionen von seinem eigenen Fortkommen zurück. Progression ist nicht die des Menschen, sondern seines Glaubens and jene Dinge, die sich bewährt haben – nutzvoll nur für die Zynischen, die Gesetzgeber, die ihre Rolle spielen – als Papst, als Diktator, als Unternehmer. Gerne angenommen von jedermann, um vor der eigenen Angst zu fliehen – von allen, die dann Sklaven ihrer eigen werden; ihrer vermeintlich eigenen Werte und Erfahrungen, am Ende doch nur allein aus ihrer sozialen Prägung. Alles neue verbindet sich mit Angst, führt letztlich zu unserer Starre und Verkrustung, weil wir alte Schulden zu begleichen haben. Status quo ist das, was das herrschende Paradigma bis zuletzt als Waffe hat.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Kommentar verfassen