Weihnachtsgruß

Die Geschwindigkeit, mit der Verheerung angerichtet wird, war jahrelang in der westlichen Welt kaum spürbar, doch sie scheint sich zu beschleunigen. Denken Sie daran, liebe Mitbürger: Sie leben in einem System der Gier, in welches Sie das Glück hatten, hineingeboren zu werden. Die Köpfe dieser Gierigen sind weiß. Einige von Ihnen haben nun leider keinen Platz mehr darin.

Falls Ihnen um die christlichen Feiertage der wehmütige Gedanke kommen sollte, daß die „Welt nicht mehr ist, was sie war“ und die christlichen Werte in Europa zertrampelt, vergewaltigt, unterminiert und in die Luft gesprengt werden, dann halten Sie doch mal kurz inne und vergessen mal den „Muselmanen“ und die „Wirtschaftsflüchtlinge“ für einen Augenblick und denken mal nur an sich.
Stellen Sie sich vor, es gäbe keine Anschläge in Deutschland, keine Flüchtlingswellen – alles wäre entspannt wie vor drei oder vier Jahren. Was wären Ihre Ziele für 2018? Ein neues Auto, eine neue Schrankwand, eine Urlaubsreise, ein neues Fahrrad, ein neues Telefon, Weltfrieden? Irgendwas wird Ihnen einfallen. Und ganz sicher wird es mit Konsum zu tun haben.

Haben Sie eine sichere Arbeit? Werden Sie gut bezahlt? Wie steht es mit Arbeitszeit, Urlaub, Krankenversicherung? Wenn alles im Lot ist, dann entspannen Sie sich über die Weihnachtszeit. Für jene ohne Arbeit, bleibt alles wie gehabt: Das Amt öffnet pünktlich 2018 wieder. Und wir begrüßen pro forma die Neuankömmlinge  auf dem Arbeitsmarkt über die kommenden zwei Jahre und sagen zugleich auf Wiedersehen und ein gesegnetes Weihnachtsfest, liebe Siemens Mitarbeiter in Erfurter, Görlitz, Leipzig (1700). Vielen Dank und viel Erfolg für Ihren weiteren Lebensweg, liebe Belegschaft der Air Berlin (1200), der Bosch Werke (760), der Deutschen Bank (4000), von General Electric (1700), der Linde AG (4000), von MAN (1000), von REWE (1600), der Deutschen Bahn Cargo (3000), der Commerzbank AG (9600) und der Volkswagen AG (23.000).
Wird einer von Ihnen Amok laufen? Das wäre dann eine „Tat eines verwirrten Einzeltäters“. Sind Sie mit einer Hautfarbe anders von weiß / pink geboren, wird man dies „Terroranschlag“ nennen. Terroranschläge sind spontane Entzündungen verzweifelter Wut jener, welche die menschenverachtende Bösartigkeit unserer Wirtschaftspolitik über Jahre zu spüren bekommen haben.
Manager und ihre Konzerne, die mit Hilfe von Regierungen Ressourcenkriege führen, haben weder Mitgefühl für Muslime noch für Christen. Der tugendhafte Kirchengänger und Weihnachtsgedichteaufsager ist nicht vor Gier geschützt. Jeder Anschlag in Europa muß ein Weckruf sein, daß eine viel gewaltigere Explosion in Europa und der Welt schwelt. Die Geschwindigkeit, mit der Verheerung angerichtet wird, war jahrelang in der westlichen Welt kaum spürbar, doch sie scheint sich zu beschleunigen. Denken Sie daran, liebe Mitbürger: Sie leben in einem System der Gier, in welches Sie das Glück hatten, hineingeboren zu werden. Die Köpfe dieser Gierigen sind weiß. Einige von Ihnen haben nun leider keinen Platz mehr darin. Vielleicht denken Sie über eine konstruktive Lösung nach oder schließen Sie sich in Ihrer neugewonnenen Freizeit einer progressiven, heimatliebenden Volkspartei an?

Weitere...

Jetzt geht’s ab…. Spionage am Unterlei... Ich bin weißgott keiner, der's nicht mit Technik hat. Aber irgendwann.. Naja, letztens laufe ich mal zu Deichmann rein, da piept doch dieser Detektor ...
Panama Papers – the database is online People can now access the ICIJ - Database here. https://www.youtube.com/watch?v=F6XnH_OnpO0  
Freiheit statt Angst – ein Oxymoron? Im Prinzip geht es mir nicht um die begriffsphilosophische Klärung, ob Freiheit Angst ausschließt. Daher überlasse ich das dem Leser. Auch einigen...

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Kommentar verfassen