Echte Revolte?

„Ich weiß nicht, wie echte Revolte auszusehen hat oder wie sie sich anfühlt. Camus versteht sie als trotzige Auflehnung gegen das Dasein als Sisyphus; indem er den Akt des Hinaufstemmens des Felsens zum schallenden Lachen in das Gesicht eines unbarmherzigen Schicksals hinaufhebt. Er hat sicher recht. Nur ist der Fels zu abstrakt. Ich kann ihn nicht begreifen. Ich weiß nur, daß ich für meinen Lebensunterhalt arbeiten muß, eine Liebe finden will und vielleicht einmal Kinder großziehe. Vielleicht besteht die machbare, meine Revolte in Mäßigung und in der Wahrung meiner Unabhängigkeit und meines Stolzes. In meiner Mündigkeit. Einfach darin, keine Angst zu haben vor Arbeitgeben, vor Ämtern, vor Gesetzen, dem Morgen.“


Weitere...

Gefahr aus der Migranten-Parzelle Andere Sitten und andere Bräuche sind immer mit der Besorgnis verbunden, dass man sein anders Gegenüber falsch versteht oder vice versa. Wenn beispiel...
„Der Angstmacher von Erfurt“ Es droht der Untergang des Abendlandes! Auf die Barrikaden! Jeder Flüchtling ist ein weiterer Nagel im Sarg der deutschen Kultur! Moment, von welch...
Burkini und die Bullen — ist das der Tiefpun... Es ging um die Welt. Sowas geht immer um die Welt: Wenn es um den Islam geht, den Terror oder um Frauen am Strand. Als drei Polizisten am Strand von N...

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch